Der Anfängerleitfaden für Flugmeilen

Guide Miles

Reisen Sie mithilfe Ihrer Geschäftsausgaben

Kontaktiert werden

Inhalt

Die von Fluggesellschaften angebotenen Flugmeilen sind eine Form von Treueprogrammen, die Ende der 1970er Jahre erfunden wurden. Wenn Sie ein Fan von Reisen sind oder im Rahmen Ihrer beruflichen Aufgaben häufig reisen, können diese Meilen (englisch: miles) einen erheblichen Vorteil für Sie darstellen. Aufgrund der unterschiedlichen Bedingungen für den Erhalt, die Nutzung und den Weiterverkauf von Flugmeilen, die von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren, ist es allerdings schwierig, sich zurechtzufinden. 


Das Prinzip ist einfach: Sparen Sie bei Ihren ohnehin schon häufigen Flügen! Auf einem einfachen Hin- und Rückflug, in der Low Cost oder Business Class sind Ihre Ausgaben eine Fundgrube exklusiver Vorteile im Austausch gegen die gesammelten Meilen. Wir bieten Ihnen einen Mini-Guide, um alle Fragen rund um die Flugmeilen und ihre Nutzung zu klären.


Was sind Meilen? 


Meilen werden im Luftverkehr von Fluggesellschaften sehr oft als Treuesystem für ihre Kunden eingesetzt. Bei jedem Flug – egal ob Privat- oder Geschäftsreise – können die Fluggäste also Meilen sammeln. Dieses System basiert auf den von den Reisenden zurückgelegten Entfernungen. Jede Fluggesellschaft hat ihr eigenes System zum Zählen von Meilen im Verhältnis zu den zurückgelegten Entfernungen: 


x (zurückgelegte Entfernung) entspricht y (Anzahl gesammelter Meilen)


Um Ihnen eine Größenordnung zu geben: 1 Meile entspricht ungefähr 1,6 km. 


Das System ist identisch mit den Punkten, die Sie in Ihrem Supermarkt sammeln

Für jede Ausgabe eines Betrags X wird Ihrer Kundenkarte eine Anzahl Y von Punkten gutgeschrieben, die Sie dann als normale Währung verwenden oder als Rabatte auf bestimmte Produkte nutzen können. 


Kurz gesagt: Wenn Sie viel reisen, können Flugmeilen langfristig Ihre Reisekosten erheblich senken. Ob auf Langstreckenflügen – also Zielen, die mehr als 6.000 km entfernt sind – oder Kurzstreckenflügen – also Zielen, die weniger als eine Flugstunde entfernt sind – Sie sammeln Punkte auf jeder Art von Flugreise. 


Wie bekomme ich Meilen? 


Es gibt mehrere Möglichkeiten, Meilen zu sammeln: 


Indem Sie fliegen, nachdem Sie einem Treueprogramm einer Fluggesellschaft beigetreten sind


Dazu müssen Sie zunächst Mitglied einer Airline-Allianz sein. Die Wahl ist schnell getroffen, es gibt 3: 

  • Star Alliance: Air Canada, Continental, SWISS, Brussels Airlines, Lufthansa usw. 
  • Oneworld: American Airlines, British Airways, Iberia 
  • SkyTeam: Air France, KLM Royal Dutch Airlines, Delta Air Lines 

Dazu müssen Sie auf der Plattform der ausgewählten Airline ein Online-Kundenkonto anlegen. Wenn Sie sich für das Treueprogramm Ihres Unternehmens anmelden, erhalten Sie für jede durchgeführte Reise Punkte direkt auf dem zugehörigen Konto gutgeschrieben. Beim Check-in am Flughafen lassen Sie Ihr Ticket – bei der richtigen Fluggesellschaft gekauft – durch Vorlage Ihrer Vielfliegerkartennummer validieren und die Meilen gutschreiben. 

Durch die Registrierung im Loyalty-System eines Unternehmens werden Sie automatisch angeschlossen und somit Mitglied der Airline-Allianz. De facto sammeln Sie für jeden Flug, den Sie mit den Partnerunternehmen des von Ihnen gewählten Unternehmens und/oder Mitgliedern der Allianz unternehmen, Meilen. Das ist das Prinzip einer Allianz. 


Nehmen wir ein konkreteres Beispiel. Sie entscheiden sich für das Treueprogramm Flying Blue von Air France. Nachdem Sie Ihr Konto erstellt haben, sammeln Sie automatisch Meilen auf Ihren Flügen mit Air France, aber auch mit Delta. Ihre Registrierung bei Flying Blue berechtigt Sie zum Sammeln von Meilen auf allen Flügen von Partnerfluggesellschaften, d. h. Mitgliedern derselben Allianz (in diesem Fall SkyTeam), die direkt Ihrem Flying-Blue-Konto gutgeschrieben werden und 24 Stunden nach Ihrem Flug sichtbar sind. 


Die zusätzlichen Optionen, die Sie Ihrem Warenkorb hinzufügen, können ebenfalls gemäß den gleichen unten aufgeführten Regeln in Meilen umgewandelt werden. Dies ist der Fall bei Air France KLM und ihren Partnerfluggesellschaften. 


Durch tägliche Einkäufe mit einer Kreditkarte 


Im Allgemeinen bieten Kreditkarten ein Willkommenspaket aus Meilen – man könnte es einen Anmeldebonus in Meilen nennen. Bei jedem weiteren Einkauf mit dieser Bankkarte sammeln Sie Meilen. Dies gilt insbesondere für die Flying-Blue-Karte, dem Treueprogramm von Air France KLM. Es handelt sich um eine Bankkarte, mit der Sie Meilen sammeln, wenn Sie sie für Ausgaben bei Air-France-Partnern verwenden. 

Der Meilenrechner hängt dann von den verschiedenen Fluggesellschaften ab. Als Teil von Air France KLM gibt es je nach Status Ihrer Flying-Blue-Karte und ausgegebenem Betrag eine Umrechnungsskala: 

  • Explorer-Mitglieder verdienen 4 Meilen für jeden ausgegebenen Euro; 
  • Silver-Mitglieder sammeln 6 Meilen für jeden ausgegebenen Euro; 
  • Gold-Mitglieder sammeln 7 Meilen für jeden ausgegebenen Euro; 
  • Platinum-Mitglieder sammeln 8 Meilen für jeden ausgegebenen Euro. 

Einige Fluggesellschaften genehmigen die Umwandlung von Tagesausgaben in Meilen. So genehmigt zum Beispiel Flying Blue – das Treueprogramm von Air France – die Umwandlung von Meilen und Punkten innerhalb ihres Partnernetzwerks: 

Wenn Sie ein Fahrzeug von Hertz mieten, ist das Verhältnis von Meilen identisch mit denen, die Sie bekommen, wenn Sie ein Flugticket bei Air France KLM kaufen. Ebenso können Sie Ihre Le-Club-AccorHotels-Punkte ganz einfach in Meilen umwandeln. Aber Achtung, das Verhältnis ist nicht unbedingt 1 zu 1, in diesem Fall ist ein Punkt bei Le Club AccorHotels 0,5 Meilen bei Flying Blue wert. Wir können Ihnen nur raten, die Klauseln zur Umwandlung von Punkten in Meilen und umgekehrt zu beachten. 


Wo und wie verwendet man Meilen? 


  • Gönnen Sie sich mit Ihren Meilen ein Upgrade in der Kabine: Reisen Sie in einer Kabine einer höheren Klasse als bei der Reservierung oder dem Kauf des Flugtickets ursprünglich geplant: à la carte-Menü in der Kabine, Option für zusätzliches Gepäck, Sitzplatz bequemer und geräumiger usw.

  • Wählen Sie ein Prämienflugticket für neue Ziele, unabhängig davon, ob Sie bei der ursprünglichen Fluggesellschaft oder ihren Airline-Partnern einsteigen: Dies ist ein Ticket, das Sie mit Ihren gesammelten Meilen gekauft haben. Der Preis des Tickets in Meilen wird nach dem Abflughafen, dem Ankunftsflughafen und der gewählten Buchungsklasse (Economy Class, Business Class oder Premium Class) sowie den verschiedenen Optionen, die Sie hinzufügen möchten, berechnet. 

Wenn Sie ein Vielflieger sind, halten Sie Ausschau nach Flying-Blue-Promo-Prämientickets, mit denen Sie bei einem Flying-Blue-Prämienflugticket zwischen 20 % und 50 % an Meilen sparen können. 


  • Gönnen Sie sich mit Ihren gesammelten Meilen Übernachtungen in ausgewählten Partnerhotels der Airline oder bei Airline-Partnern. 

  • Gönnen Sie sich mit den gesammelten Meilen Dienstleistungen bei Autovermietungen oder Versicherungen.

  • Spenden Sie Ihre Meilen z. B. an eine Hilfsorganisation: Mit den Flying Miles von Air France KLM ist das möglich. 

Wie Sie als Vielreisender verstanden haben, bietet das Sammeln von Meilen viele Vorteile für Ihre beruflichen Aufgaben oder Ihr persönliches Vergnügen. Zu wissen, wie man Meilen verwaltet, d. h. sammelt und nutzt, ist unerlässlich, um von ihrem großen Potenzial zu profitieren! 


Wem gehören die Flugmeilen?


Wenn Arbeitnehmer auf Geschäftsreisen Flugmeilen sammeln und die Reisekosten vom Unternehmen erstattet bekommen, gehören die Flugmeilen nach der gängigen Rechtsprechung dem Arbeitgeber. Allerdings überlassen viele Unternehmen die Flugmeilen ihren Mitarbeitern, um ihre Motivation für Geschäftsreisen zu steigern und zusätzliche Ausgaben zu kompensieren.


Mitarbeiter sollten sich jedoch stets mit dem Chef absprechen, ob sie die gesammelten Flugmeilen selbst nutzen dürfen, bevor sie sie für private Reisen ausgeben. Entsprechende Regelungen können auch im Arbeitsvertrag, Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung festgelegt werden. 

Laut aktueller Rechtslage kann ein Arbeitgeber, der für die Flugkosten der Dienstreise aufgekommen ist, aber auch verlangen, dass die Prämienmeilen ausschließlich für dienstliche Zwecke verwendet werden.



Entdecken Sie unsere anderen Artikel zum Thema Geschäftsreisen:


Die Bezahllösung von Mooncard: Flugtickets und Reisekosten stets im Überblick


Mit der firmeneigenen Corporate card von Mooncard können Sie Flugreisen und andere Reisekosten ganz einfach bezahlen und haben alle Ausgaben im Blick. Belege werden automatisch erstellt und der Buchhaltung weitergeleitet, sodass nichts mehr verloren gehen kann. Auch unterwegs werden Mitarbeiter per SMS aufgefordert, Fotos von Hotel- und Restaurantrechnungen zu machen, um alle Kosten schnell abrechnen zu können. Wenn Sie mehr über die praktische Abrechnungsform für Ihre Dienstreisen erfahren möchten, reservieren Sie hier Ihre Demo.